Aquarium kühlen im Sommer

Es ist wieder Sommerzeit und somit auch ordentlich warm draußen.

Auch in der Wohnung steigen die Temperaturen merklich an, so das
Klimaanlagen gestartet werden und Ventilatoren Ihre Runden drehen.

Das Aquariumwasser nimmt langsam ebenfalls höhere Temperaturen an und es stellt sich die Frage "Wie Aquarium im Sommer kühlen?"

Das Aquarium im Sommer zu kühlen ist allerdings recht einfach, eure Fische können geringe und langsame Temperaturschwankungen
problemlos verkraften.

Wohnungen die im Dachgeschoss liegen sind eher von hoher Raumtemperatur betroffen als Wohnungen im Erdgeschoss oder 1-2 Etage.

Das Aquarium können wir auch mit geringem Aufwand auf die richtige Temperatur bringen.

 

Wärmequellen im Sommer vermeiden:

Wenn die Raumtemperatur ansteigt und somit auch die Aquarium Temperatur höher als normal ist (ca. 24-26°) gilt es
unbedingt weitere Wärmequellen zu vermeiden. Die Wärmequelle Nr.1 in den meisten Aquarien ist die Beleuchtung.

Die Leuchtstofflampen im Aquarium geben bereits nach kurzer Zeit Wärme ab,
diese wiederum staut sich unter der geschlossenen Abdeckung.

Daher solltet Ihr die Abdeckung bei eurem Aquarium (wenn möglich) entfernen oder öffnen.

Es bringt weder euren Fischen noch den Pflanzen wirklich Nachteile wenn an warmen Tagen mit Temperaturen bis zu 36°
die Aquarium-Beleuchtung und CO2 zufuhr einfach mal ausbleibt.

Wenn kein Licht eingeschaltet ist verarbeiten eure Pflanzen auch das CO2 nicht, daher auch unbedingt abschalten.

TIPP:
Licht ausgeschaltet lassen und die Abdeckung des Aquariums (sofern vorhanden) entfernen oder öffnen.

 

Aquarium kühlen - Temperatur langsam senken

Bei der Aussage: "Im Sommer das Aquarium kühlen", kommen einem doch direkt Eiswürfel in den Sinn.
Leider haben diese keine große Auswirkung auf die Temperatur in großen Aquarien da Ihr Volumen viel zu gering ist.

Bei kleinen 30-60L Aquarien kann auch die Eiswürfel Variante funktionieren, da wir kein kleines Aquarium besitzen können
wir dazu leider keine Aussage treffen und würden uns über Erfahrungsberichte freuen.

Im Sommer liegen die Raumtemperaturen bei uns über 33° das macht sich natürlich auch im Aquarium bemerkbar.
Um eine durchschnittliche Wassertemperatur von 25° im Aquarium zu erreichen und zu halten nutzen wir 3 einfache Dinge.

 

Aquarium kühlen mit einem ZIP-Beutel

Die ZIP-Beutel * sind eine einfache und recht kostengünstige Variante um das Aquarium um 1-2°C runter zu kühlen.
Diese werden vorher vollständig mit Wasser gefüllt und für einige Stunden in das Eisfach gelegt.

Ist das Wasser dann in dem ZIP Beutel vollständig gefroren wird dieser langsam auf die Wasseroberfläche gelegt.
Wichtig ist dabei zu beachten das der ZIP Beutel in der nähe des Ausströmer liegt und eine gute
Wasseroberflächenbewegung gegeben ist.

Somit wird die Temperatur im Aquarium gesenkt und verteilt sich auch gleichmäßig.

Beim Juwel RIO 180 befindet sich der Filter / Ausströmer rechts, das Temperatur Messgerät befindet sich auf der linken Seite. Nach ca. 5 Minuten fällt die Temperatur in geringen Schritten langsam ab.

Ist das Wasser im ZIP Beutel nicht mehr gefroren (nach ca. 20-30 Minuten) und die gewünschte Wassertemperatur noch nicht erreicht, wird das ganze noch einmal wiederholt.

Mit 3 Durchgängen erreichen wir um die 1-2°C weniger Wassertemperatur.

Werbung

TIPP:
Immer 2-3 ZIP-Beutel fertig im Eisfach lagern. Für leicht warme Tage perfekt geeignet.
Der ZIP-Beutel kann nach der Benutzung einfach kurz abgetrocknet und wieder in das Eisfach gelegt werden.

 

Membranpumpe gegen Sauerstoffknappheit


Gerade im Sommer bei ansteigenden Temperaturen sollte die Sauerstoffversorgung
im Aquarium beachtet werden.

Die Membranpumpe ist ein weiteres tolles Hilfsmittel im Sommer, allerdings ist diese
nicht zum Aquarium kühlen gedacht.

Denn wenn im Sommer die Raumtemperatur und somit auch die Wassertemperatur
im Aquarium ansteigt nimmt der Sauerstoffgehalt im Wasser ab.

Mit der Membranpumpe sorgen wir in unserem Aquarium also bei ansteigenden Temperaturen für ausreichend Sauerstoff.
Ein weiterer Vorteil der Membranpumpe ist die Wasseroberflächenbewegung die wir damit erzeugen.

Im Aquarium können wir auch mit dem Ausströmer am Filter für eine ordentliche Wasseroberflächenbewegung sorgen
wenn dieser ruhig ordentlich plätschert.

TIPP:
Im Sommer ruhig die Membranpumpe im Aquarium installieren damit für ausreichend Sauerstoff im Aquarium gesorgt ist.

 

Aquarium kühlen mit dem Kühlgebläse von JBL

Schnell und einfach zum gewünschten Erfolg gelangen wir mit dem Kühlgebläse von JBL.

Dies haben wir an der Rückseite vom Aquarium befestigt, damit zeigt er direkt auf den
Ausströmer und das gekühlte Wasser verteilt sich somit schön gleichmäßig im Aquarium.

Bereits nach einer guten Stunde fällt die Wassertemperatur von 28°C auf 26°C eine weitere Stunde sind wir dann bei 24°C und dann wird es abgeschaltet.

Das Temperatursteuerungs-Zubehör * ermöglicht es, dass die Kühlung beim erreichen
einer voreingestellten Temperatur automatisch beginnt ohne manuelles einschalten.
 

 

Die "Aquarium kühlen" Checkliste

Noch einmal alle Tipps kurz zusammengefasst auf einen Blick:

  • Die Beleuchtung an warmen tagen abschalten
  • Aquarium Abdeckung öffnen / entfernen
  • Zip Beutel anstatt Eiswürfel zum Kühlen nutzen
  • Lüften des Aquariums durch eine Membranpumpe
  • Kühlgebläse von JBL einschalten
Werbung