Die richtigen Wasserwerte in deinem Aquarium

Die richtigen und stabilen Wasserwerte im Aquarium sind für eure Fische und Pflanzen ein wichtiger Punkt, damit diese sich sichtbar wohlfühlen.

Ihr solltet diese unbedingt regelmäßig überprüfen, um somit ein Umkippen
der tollen Unterwasserwelt zu verhindern.

Die Wasserwerte geben wichtige Informationen über euer Aquarium und
ermöglichen es somit, Probleme rechtzeitig zu erkennen und entsprechende
Maßnahmen einzuleiten.

Dabei solltet Ihr immer daran denken:
Ein Aquarium verzeiht bei den Wasserwerten nur geringfügig Fehler.

 

 

Die wichtigsten Wasserwerte in der Übersicht

 

PO4 = Phosphat

Der Nährstoff für eure Pflanzen im Aquarium. Ist dieser allerdings zu hoch, ist er auch der Nährstoff für Algen.
Bei hohem Phosphatgehalt ist es hilfreich, weitere schnellwachsende Pflanzen hinzuzufügen, damit der überschüssige Phosphatgehalt von diesen aufgenommen werden kann. Überschüssiges Phosphat wird bei einem Wasserwechsel ebenfalls entfernt.

empfohlener Wert: max.: 0.05 mg/l

NO3 = Nitrat

Auch Nitrat ist für eure Pflanzen im Aquarium ein guter Nährstoff, damit der Nitratwert gar nicht erst zu hoch steigt, solltet Ihr ausreichend
Pflanzen im Aquarium haben, die diesen aufnehmen. Im Netz werden etliche unterschiedliche Werte angegeben: 10 mg/l bis 50 mg/l.

Bei jeder durchgeführten Nitratmessung im Juwel RIO 180 liegt der Wert regelmäßig zwischen 10 mg/l und 15 mg/l und ist damit, laut der JBL Testtabelle, im “grünen Bereich”.

empfohlener Wert: max.: 15 mg/l

FE = Eisen

Auch Eisen ist für eure Wasserpflanzen ein wichtiger Nährstoff. Durch das Eisen werden eure Pflanzen, einfach ausgedrückt, ordentlich grün.
Durch das Eisen wird die Bildung von Chlorophyll gefördert, somit werden gelbe, nicht gut wachsende Pflanzen gar nicht erst zum Thema.

empfohlener Wert: max.: 0,2 mg/l

Werbung

NH4 = Ammonium

Ammonium ist für eure Fische ungiftig und solange euer pH-Wert nicht ansteigt und daraus dann Ammoniak (giftig für eure Fische) entsteht, ist er in geringen Mengen OK.
Wenn Ihr einen Test auf NH4 durchführt, dann macht direkt auch immer den pH-Test gleich mit. Somit seid Ihr immer auf der sicheren Seite.

empfohlener Wert: max.: 0,1 mg/l

NO2 = Nitrit

NO2 ist der Wert, den wir bereits in der Einlaufphase kennen gelernt haben und der im Aquarium geringfügig vorkommen kann.
Ein Anzeichen das der Nitritwert zu hoch ist sind als Erstes immer eure Fische: Immer an der Wasseroberfläche, ständig nach
Luft schnappen, Atmung ist schneller aus normal.

empfohlener Wert: max.: 0,025 mg/l

O² = Sauerstoff

Fische und die Filterbakterien verbrauchen Sauerstoff O², den die Pflanzen wiederum produzieren.
Einen Mangel an O² werdet Ihr bei einer ausreichend guten Anzahl von Pflanzen im Aquarium aber nicht wirklich feststellen müssen.
Achtet beim Wasserwerte messen darauf, dass euer Sauerstoffwert nicht unter 5 mg/l liegt.

empfohlener Wert: 10mg/l (nicht unter 5mg/l)

PH = Säuregehalt

Ein guter pH-Wert zeigt ebenfalls an, ob sich euer Nitrat und Ammonium Haushalt im Idealbereich (Gleichgewicht) befindet.
Ist der pH-Wert zwischen 7 und 7,5 stehen euren Pflanzen ausreichend Nährstoffe für Ihr Wachstum zur Verfügung. Ist der Wert aber hingegen weit unter 7,5 werden chemische Elemente freigesetzt, die eure Pflanzen im Aquarium in hohen Mengen aufnehmen und schädigen können.

empfohlener Wert: max.: 8 (nicht unter 6)

Die Wasserwerte passen und der Nitritpeak ist kaum Messbar ? Auf zum Fischbesatz.

Werbung